Gräf&Stift OLH 150 Postbus. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Der Gräf&Stift OLH 150 wurde ab 1963 bei der Post eingesetzt. Sowohl als Linienbus als auch in Reiseausführung (auch mit Dachrandverglasung). Das Modeoo ist die Variante OLH 150/53 mit Mitteltür. Das Fahrzeug hatte einen 6 Zylinder V-Motor mit einer Motorleistung von 150 PS. Insgesamt wurden zwischen 1963 und 1972 total 190 Fahrzeuge dieses Typs an die Post ausgeliefert.

Bei der Post und im ausgesuchten Fachhandel erhälltich.

Gräf&Stift 145-FON Reisebus. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Ab dem Jahr 1954 lieferte Gräf&Stift die FON-Serie an die Österreichische Post aus. Mit seiner charakterischen Alligator Schnauze war der Gräf&Stift ein besonders markanter Bus seiner Zeit. Hier als Modell umgesetzt als Formneuheit gemeinsam mit Starline als 145-FON. An die Post wurden von dieser Version zwischen 1956-1963 105 Stück ausgeliefert. Der Bus hat Platz für 49 Passagiere (37 Sitzplätze und 12 Stehplätze).

Im Rahmen der Post-Car-Edition 2015 herausgebracht. Komplette Formneuheit (gemeinsam mit Starline). Limitierte Auflage von 3.000 Stück.

Bei der Post und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Gräf&Stift 120-OGL "Glocknerbus". Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Ende der 40er Jahre begann auch wieder die Nachfrage nach touristischen Linien. Besonders beliebt waren Fahrten über die Großglockner-Hochalpenstrasse. So wurden 1949 auch 12 Stück für diesen Einsatz gebaute Gräf&Stift 120-OGL ("Glockner-Omnibus") an die Österreichische Post geliefert. Er war kürzer (Radstand: 5.000 mm) und hatte eine attraktive Rundumverglasung und ein großzügig bemessenes Schiebedach. (Quelle: Postbusse made in Austria 1947-1997./ Horst Schaffer und Walter Schwarz). Ein Originalfahrzeug gibt es noch in Österreich. Ist im Besitz der HCW-Verkehrsbetriebe in Alt-Aussee.

Im Rahmen der Post Car Edition 2015 als Formneuheit gemeinsam mit Starline produziert. Limitierte Auflage von 2.000 Stück.

Bei der Post und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Gräf&Stift 120-ON Linienbus. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Gleich nach dem II. Weltkrieg bestellte die Österreichische Post wieder Busse bei Gräf&Stift in Wien. Der hier als Modell umgesetzte Gräf&Stift 120-ON war eine Weiterentwicklung der Vorkriegsserie 120-O - er erreichte bei einer Motorleistung von 120 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 72 km/h. Der Bus hatte Platz für 44 Personen (34 Sitzplätze und 10 Stehplätze) - Quelle: Postbusse, Neufahrzeuge made in Austria 1947-1997/von Horst Schaffer und Walter Schwarz.

Im Rahmen der Post-Car-Edition 2015 als Formneuheit gemeinsam mit Starline produziert. Limitierte Auflage von 2.500 Stück.

Bei der Post und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.