Steyr Saurer 4 SHFN-OL (Bj. 1964) Postbus. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Im April 1959 ging die Aktienmehrheit der österreichischen Saurer-Werke an die Steyr Daimler Puch AG über. Dies führte zur gemeinsamen Entwicklung des Omnibustypes Steyr Saurer 4 SH-O. Unser Modell ein Steyr Saurer 4 SHFN-OL war die Weiterentwicklung dieses Typs. Zwischen 1964 und 1970 wurden mehr als 180 Busse an die Post geliefert und waren somit einer der am meist verwendeten Busse der Postbusflotte in dieser Zeitspanne.

Bei der Post und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Saurer BT4500 Ausflugswagen (offenes Dach mit Dachrandverglasung) Österreichische Post. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Der Saurer BT4500 wurde auch mit Dachrandverglasung und langem Schiebedach ausgeliefert. Diese Busreihe war als Ausflugswagen gleich nach dem Krieg sehr beliebt. Mit den langen Faltdach hatten alle Passagiere eine tolle Aussicht und fühlten sich auch wie in einem Cabrio. (Quelle: Postbusse, Neufahrzeuge made in Austria 1947 - 1997 / von Horst Schaffer und Walter Schwarz). Für die Post-Car-Edition als Formneuheit im Jahr 2015 umgesetzt. Gemeinsam mit Starline. Limitierte Auflage von 2.000 Stück

Bei der Post und im ausgesuchten Handel erhältlich.

Saurer BT4500 Linienversion Österreichische Post. Kunstsoffmodell im Maßstab 1:87

Der Saurer BT4500 hier als Linienversion wurde von der Post gleich nach dem Krieg bei den Saurer Werken bestellt. Zwischen 1947 und 1949 ausgeliefert hatte der Saurer BT4500 Platz für 44 Passagiere. Motorisiert mit einem 6-Reihen Dieselmotor der bei einem Hubraum von fast 8 Liter eine Leistung von 120 PS hatte. (Quelle: Postbusse made in Austria. Neufahrzeuge von 1947 - 1997/ von Horst Schaffer und Walter Schwarz).Vollkommene Neuentwicklung gemeinsam mit Starline im Rahme der Post-Car-Edition umgesetzt. Limitierte Auflage von 2.000 Stück.

Bei der Post und über Post.at im Webshop erhältlich, sowie im ausgesuchten Fachhandel.

Saurer 5 GVF-U Konferenzbus mit Figur Chruschtschov. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Nachdem der Saurer 5 GVF-U mit Rohrbacher-Karosserie als Konferenzbus umgebaut wurde, war er häufig bei Staatsbesuchen im Einsatz. Der berühmteste Staatsgast war der russische Staats- und Parteichef Nikita Chruschtschov der 1960 mit diesen Bus durch Österreich reiste. Dadurch bekam der Konferenzbus auch seinen Spitznamen: Chruschtschov-Bus - hier als Modell natürlich mit der Figur Chruschtschov winkend und mit dem damaligen Kennzeichen

(W 201.355). Komplette Formneuheit im Rahmen der Post-Car-Edition 2014 (auch als Reisebus und Linienbus umgesetzt, mit anderer Inneneinrichtung und verschiedenen Dächern). Produziert gemeinsam mit Starline. Limitierte Auflage von 1.500 Stück.

Bei der Post, auf post.at und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Saurer 5 GVF-U Konferenzbus der Österreichischen Post. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

1956 beschloß die Österreichische Post einen repräsentativen Konferenzbus produzieren zu lassen. Nach internen Diskussionen enschloß man sich einen Saurer 5 GVF-U als Konferenzbus umzubauen. Der Clou des Fahrzeuges war die Inneneinrichtung: Mit 13 drehbaren und verschiebbaren Fauteuils (gekauft bei der SWISSAIR) hatten die Gäste eine große Bewegungsfreiheit. Es wurden auch die modernsten damaligen Audiogeräte eingebaut und auch ein Fernsehempfänger war vorhanden. Und bei Überlandfahrten konnten den Gästen warme und kalte Speisen serviert werden. Die Bordwandverkleidung waren mit speziellen Holzarten furniert und teilweise gepolstert. Noch heute gibt es diese Einzelstück voll fahrbereit und kann bei der Firma HCW-Verkehrsbetriebe (Alt Aussee) für Sonderfahrten gemietet werden.

Von uns bei Starline als Formneuheit im Rahmen der Post-Car-Edition umgesetzt. Limitierte Auflage von 2.000 Stück.

Bei der Post, auf post.at oder im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Saurer 5 GVF-U Linienbus der Österreichischen Post. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Seit Anfagn der 50er Jahre lieferte Saurer Österreich auch Autobusse mit Haubenmotor und Frontlenker an die Österreichische Post - eines der ersten Typen war Saurer 5 GVF-U. Er hatte einen 6 Zylinder Reihen-Diesel mit einer Leistung von 130 PS bei 7.983 ccm. Der Bus hatte 37 Sitzplätze und damit mehr Platz als der gängige Steyr 380 Postbus. Aber er hatte natürlich nicht die Leichtigkeit und war für den Einsatz auf Gebirgsstrecken weniger geeignet. Dadurch wurde er mehr im Stadt- Landverkehr eingesetzt.

Komplette Formneuheit (mit Saurer 5 GVF-U Konferenz- und Reisebus) im Rahmen der Post-Car-Edition 2014. Gemeinsam mit Starline umgesetzt und produziert. Limitierte Auflage von 2.000 Stück.

Bei der Post, auf post.at und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Saurer 5 GVF-U Reiseausführung. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Mitte der 50er Jahre wurden wieder internationale Liniennetze mit Postbussen bedient. So wurde 1956 der Postliniendienst auf den Strecken Innsbruck - Como oder Lienz - Tolmezzo wieder eingeführt. Für diese und weitere längere Strecken wurden bequemere Busse mit spezieller Reisebestuhlung eingesetzt (mehr Beinfreiheit, komfortablere Sitze) - eines dieser Busse war der Saurer 5 GVF-U. Und als Besonderheit hatte er auch ein langes und einfach zu öffnendes Schiebedach, das den Komfort der Fahrgäste noch erhöhte.

Formneuheit im Rahmen der Post-Car-Edition 2014. Gemeinsam mit Starline umgesetzt. Limitierte Auflage von 2.000 Stück.

Bei der Post, auf post.at und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.

Formvarianten vom Saurer 5 GVF-U

Aus unserer Form des Saurer 5 GVF-U haben wir für BREKINA folgende vier Modelle poridziert:

BR58060 Saurer 5 GVF-U ÖBB/KWD - im Original so gelaufen (nach Originalaufnahmen produziert),

BR58061 Saurer 5 GVF-U Austrobus - im Original so unterwegs (nach Originalaufnahmen produziert).

BR58062 Saurer 5 GVF-U weinrot/hellelfenbein

BR58063 Saurer 5 GVF-U blaugrün/blassgrün