ÖAF ENO 2 Paketwagen. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Mit dem beginnenden Wirtschaftswunder in Österreich um 1950 kam es auch zu einer Ausweitung der Brief und Paketzustellung. Aus diesem Grund entschloss sich die Österreichische Post ab 1949 für den Zustelldienst in Ballungszentren Elektrowagen anzuschaffen. Hier als Modell der Typ 2 ENO - gebaut speziell für die Post bei ÖAF. Der ENO 2 hatte einen Brown Boveri 160 V Gleichstromreihenschlussmotor. Das Fahrzeug hatte eine Reichweite von ca. 40 Kilometer und eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Ab 1951 wurden 160 Stück für die Post gebaut.

Formenneuheit für die Post-Car-Edition 2014 mit Starline entwickelt. Hier das Modell mit schwarzem Dach in einer limitierten Auflage von 2.500 Stück.

Bei der Post, post.at und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.


ÖAF ENO 2 Elektropaketwagen mit schwarzem Oberteil. Kunststoffmodell im Maßstab 1:87

Der Elektropaketwagen ÖAF ENO 2 wurde ab 1951 bei der Post- und Telegrafenverwaltung für den Zustelldienst in Ballungsräumen eingesetzt. Der Vorteil des Elektromotors zeigte sich im täglichen Einsatz in der Stadt: nach der kurzen Fahrtstrecke von einem Kunden zum Nächsten gab es kein Abstellen und Starten des Motors, sondern nur ein EIN und AUS schalten ohne Leerlauf. Der Typ ENO 2 war auch durch seine gedrungene Bauweise ideal zum Transport von Paketen im innerstädtischen Verkehr. Der ENO 2 war bis Juni 1982 im Einsatz in Wien, Linz, Graz, Klagenfurt und Innsbruck. Hier als Modell mit schwarzem Oberteil wie er in späteren Jahren (ab 1972) auch lackiert wurde und im Einsatz war. Ein Originalfahrzeug steht heute noch im Museum Historama/Ferlach. Als Formenneuheit gemeinsam mit Starline für die Post-Car-Edition 2014 produziert.

Bei der Post, auf post.at und im ausgesuchten Fachhandel erhältlich.